Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Keine Chance für Löwenbrücke im Berliner Tiergarten

Planungen zum Neubau zurückgestellt

Der Abgeordnete Carsten Schatz erklärt:

Die denkmalgeschützte Löwenbrücke im Berliner Tiergarten wird auf absehbare Zeit nicht wieder aufgebaut. Grund dürfte der Personalmangel in der Stadtentwicklungsverwaltung sein, die das Projekt eigentlich schon 2011 in die Investitionsplanung angemeldet hatte, nun aber mitteilt (Ds. 17/16825), dass die Planungen zum Neubau zurückgestellt worden sind und kein Zeitpunkt für den Beginn der Planungsarbeiten benannt werden könne.

Damit zeigt sich auch hier, wohin die verfehlte Prioritätensetzung des Senats führt. Aus dem Löcherstopfen kommt er nicht mehr raus. Anstatt mit den zur Verfügung stehenden Mehreinnahmen endlich wieder für eine angemessene Personalausstattung zu sorgen und planvoll den Investitionsstau abzuarbeiten, werden unter Pomp und unter erheblichen Mehrkosten – wie bei der Köpenicker Allendebrücke – die einen Löcher gestopft und andere weiter ignoriert.

Ein Kleinod, wie die Löwenbrücke, dem Vergessen anheim fallen zu lassen, ist für die Hauptstadt einfach nur peinlich.


Kontakt

Kontakt

Carsten Schatz im Abgeordnetenhaus

c/o Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstraße 5
10111 Berlin

Telefon: 030 - 23 25 25 23  
Fax: 030 - 23 25 25 15
E-Mail: schatz@linksfraktion-berlin.de

Bürgerbüro Carsten Schatz in Köpenick

Friedrichshagener Straße 1A
12555 Berlin

Telefon: 030 - 65 94 08 00
Fax: 030 - 65 94 08 01
E-Mail: buergerbuero@carsten-schatz.de

Öffnungszeiten:

  • Montag 10:00 - 14:00 Uhr 
  • Dienstag: 12:00 - 16:00 Uhr 
  • Mittwoch: geschlossen 
  • Donnerstag 10:00 - 14:00 Uhr
  • Freitag 10:00 - 14:00 Uhr         

Bitte tragen Sie beim Betreten des Büros einen Mund-Nasenschutz. Die Anzahl der Besucherinnen und Besucher, die sich gleichzeitig in den Räumen aufhalten darf, ist beschränkt und wird reguliert. Wir bitten um Verständnis.

                                                                                                                                                         

 

 

Termine:


Keine Chance für Löwenbrücke im Berliner Tiergarten

Planungen zum Neubau zurückgestellt

Der Abgeordnete Carsten Schatz erklärt:

Die denkmalgeschützte Löwenbrücke im Berliner Tiergarten wird auf absehbare Zeit nicht wieder aufgebaut. Grund dürfte der Personalmangel in der Stadtentwicklungsverwaltung sein, die das Projekt eigentlich schon 2011 in die Investitionsplanung angemeldet hatte, nun aber mitteilt (Ds. 17/16825), dass die Planungen zum Neubau zurückgestellt worden sind und kein Zeitpunkt für den Beginn der Planungsarbeiten benannt werden könne.

Damit zeigt sich auch hier, wohin die verfehlte Prioritätensetzung des Senats führt. Aus dem Löcherstopfen kommt er nicht mehr raus. Anstatt mit den zur Verfügung stehenden Mehreinnahmen endlich wieder für eine angemessene Personalausstattung zu sorgen und planvoll den Investitionsstau abzuarbeiten, werden unter Pomp und unter erheblichen Mehrkosten – wie bei der Köpenicker Allendebrücke – die einen Löcher gestopft und andere weiter ignoriert.

Ein Kleinod, wie die Löwenbrücke, dem Vergessen anheim fallen zu lassen, ist für die Hauptstadt einfach nur peinlich.

in Treptow-Köpenick