Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

66. Jahrestag der Befreiung in der Gedenkstätte Sachsenhausen

Bodo Niendel, Carsten Schatz, Harald Petzold

30 Überlebende werden teilnehmen – Sonderausstellung zur Eröffnung der "Nationalen Mahn- und Gedenkstätte" vor 50 Jahren

 

An den Veranstaltungen anlässlich des 66. Jahrestages der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen an diesem Sonntag werden mehr als 30 KZ-Überlebende aus zahlreichen Ländern teilnehmen. Im Rahmen der zentralen Gedenkveranstaltung, die um 15.30 Uhr beginnt werden der Präsident des Internationalen Sachsenhausen Komitees, Roger Bordage, die brandenburgische Kulturministerin Prof. Dr. Dr. Sabine Kunst, der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann, sowie der tschechische Filmregisseur und Überlebende des KZ Sachsenhausen, Juraj Herz, sprechen.

 

Bereits am Vormittag um 11 Uhr wird die Sonderausstellung "Sachsenhausen mahnt!" eröffnet, die die Eröffnung der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen vor 50 Jahren im Schatten des Kalten Krieges thematisiert. Am Montag um 10 Uhr findet am ehemaligen Außenlager Klinkerwerk, das zeitweilig als Todeslager des KZ Sachsenhausen diente, eine Gedenkveranstaltung statt.

An den Veranstaltungen anlässlich des 66. Jahrestages der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen an diesem Sonntag werden mehr als 30 KZ-Überlebende aus zahlreichen Ländern teilnehmen.

Im Rahmen der zentralen Gedenkveranstaltung, die um 15.30 Uhr beginnt werden der Präsident des Internationalen Sachsenhausen Komitees, Roger Bordage, die brandenburgische Kulturministerin Prof. Dr. Dr. Sabine Kunst, der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann, sowie der tschechische Filmregisseur und Überlebende des KZ Sachsenhausen, Juraj Herz, sprechen.


Bereits am Vormittag um 11 Uhr wird die Sonderausstellung "Sachsenhausen mahnt!" eröffnet, die die Eröffnung der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen vor 50 Jahren im Schatten des Kalten Krieges thematisiert. Am Montag um 10 Uhr findet am ehemaligen Außenlager Klinkerwerk, das zeitweilig als Todeslager des KZ Sachsenhausen diente, eine Gedenkveranstaltung statt.

Verwandte Links

  1. 35141

in Treptow-Köpenick

Kontakt

Carsten Schatz im Abgeordnetenhaus

c/o Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstraße 5
10111 Berlin

Telefon: 030 - 23 25 25 23  
Fax: 030 - 23 25 25 15
E-Mail: schatz@linksfraktion-berlin.de

Bürgerbüro Carsten Schatz in Köpenick

Friedrichshagener Straße 1A
12555 Berlin

Telefon: 030 - 65 94 08 00
Fax: 030 - 65 94 08 01
E-Mail: buergerbuero@carsten-schatz.de

Öffnungszeiten:
Montag 10:00 - 14:00 Uhr 
Dienstag: geschlossen 
Mittwoch: 14:00 - 18:00 Uhr 
Donnerstag 10:00 - 14:00 Uhr    

Freitag 10:00 - 14:00 Uhr