Zum Hauptinhalt springen

Gewalt darf in unserer Stadt keinen Platz haben

Vergangene Nacht haben gegen 3:20 Uhr Unbekannte einen Brandanschlag auf die Lomonossow-Schule in Marzahn verübt. Am Eingang der Turnhalle sind teils massive Schäden entstanden. Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund.

Hierzu erklären die Vorsitzenden der Linksfraktion Anne Helm und Carsten Schatz, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Berlin Katina Schubert, der Vorsitzende des Bezirksverbandes der LINKEN in Marzahn-Hellersdorf Kristian Ronneburg sowie stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion und Abgeordnete für den Wahlkreis 2 Marzahn-Hellersdorf Manuela Schmidt:

Wir verurteilen diese Tat auf das Schärfste. Der Krieg in der Ukraine ist Putins Krieg und es ist fürchterlich, dass in diesem Krieg auch Kinder sterben.

Wir dürfen nicht zulassen, dass Gewalt gegen russischsprachige Menschen oder Institutionen in unserer Stadt und unserem Bezirk einen Platz hat, ebenso wenig wie gegen jegliche andere. Und schon gar nicht darf er auf den Schultern von Kindern ausgetragen werden, weder in Marzahn-Hellersdorf noch anderswo.

Wir fordern eine schnellstmögliche Aufklärung der Tat und sind in Gedanken bei den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und dem Schulpersonal.

Verwandte Nachrichten

  1. 4. März 2022 Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung

Sozialrechtsberatung

Wir bieten in unserem Bürgerbüro, für Ihre Probleme und Fragen im Bereich Sozialrecht, eine kostenlose und unverbindliche Rechtsberatung an. Einmal monatlich können Sie sich in einer Sprechstunde von unserem Rechtsanwalt beraten lassen. Die Sprechstunde findet digital in einer Videokonferenz oder ggf. auch telefonisch statt.

Für die Vorbereitung und Planung bitten wir Sie Ihren Beratungsbedarf vorher anzumelden. Ganz einfach unter: 

Telefon: 030 - 65 94 08 00
E-Mail: buergerbuero@carsten-schatz.de

Kontakt

Carsten Schatz im Abgeordnetenhaus

c/o Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstraße 5
10111 Berlin

Telefon: 030 - 23 25 25 23  
Fax: 030 - 23 25 25 15
E-Mail: schatz@linksfraktion-berlin.de

Bürgerbüro Carsten Schatz in Köpenick

Friedrichshagener Straße 1A
12555 Berlin

Telefon: 030 - 65 94 08 00
Fax: 030 - 65 94 08 01
E-Mail: buergerbuero@carsten-schatz.de

Öffnungszeiten:

  • Montag 11:00 - 15:00 Uhr 
  • Dienstag: 10:00 - 14:00 Uhr 
  • Mittwoch: 11:00 - 15:00 Uhr
  • Donnerstag 11:00 - 15:00 Uhr
  • Freitag 14:00 - 18:00 Uhr

Termine:


Gewalt darf in unserer Stadt keinen Platz haben

Vergangene Nacht haben gegen 3:20 Uhr Unbekannte einen Brandanschlag auf die Lomonossow-Schule in Marzahn verübt. Am Eingang der Turnhalle sind teils massive Schäden entstanden. Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund.

Hierzu erklären die Vorsitzenden der Linksfraktion Anne Helm und Carsten Schatz, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Berlin Katina Schubert, der Vorsitzende des Bezirksverbandes der LINKEN in Marzahn-Hellersdorf Kristian Ronneburg sowie stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion und Abgeordnete für den Wahlkreis 2 Marzahn-Hellersdorf Manuela Schmidt:

Wir verurteilen diese Tat auf das Schärfste. Der Krieg in der Ukraine ist Putins Krieg und es ist fürchterlich, dass in diesem Krieg auch Kinder sterben.

Wir dürfen nicht zulassen, dass Gewalt gegen russischsprachige Menschen oder Institutionen in unserer Stadt und unserem Bezirk einen Platz hat, ebenso wenig wie gegen jegliche andere. Und schon gar nicht darf er auf den Schultern von Kindern ausgetragen werden, weder in Marzahn-Hellersdorf noch anderswo.

Wir fordern eine schnellstmögliche Aufklärung der Tat und sind in Gedanken bei den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und dem Schulpersonal.

Verwandte Nachrichten

  1. 4. März 2022 Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung
in Treptow-Köpenick